Auto Shanghai 2017: Autotraum-Land China

  • img

    mid Schanghai - EXP 12 Speed 6e Concept: Viel sperriger kann ein Name nicht sein, der aber alles sagt, was in der Power-Studie steckt. Sie ist schnell, sauber dank E-Antrieb, und soll zeigen, dass sich Luxus und Elektromobilität nicht ausschließen. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - BMW M4 CS: Der Preis für den BMW M4 CS liegt bei 116.900 Euro. Dafür bekommen Käufer einen limitierten Sportwagen mit 460 PS, 3,9 Sekunden Beschleunigung auf Tempo 100 und 280 km/h Spitze. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Brabus 550G 4×4²: Off-Roader der Superlative mit 550 PS. 6.7 Sekunden dauert der Spurt der Schrankwand auf 100 km/h, die Geschwindigkeit ist auf 210 km/h beschränkt. Sollte genügen im Gelände. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Mit dem Citroen C5 Aircross präsentieren die Franzosen eine Weltpremierein Shanghai. Noch in diesem Jahr kommt das kompakte SUV auf den chinesischen Markt, 2018 dann nach Europa. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Der mit 231 PS stärkste Mini-Motor sorgt in Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb dafür, dass der John Cooper Works Countryman auch in China gut ankommt. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Lamborghini hat den schnellsten Serien-Sportwagen der Welt - gemessen auf der auch in China legendären Norschleife - mit nach Shanghai gebracht. Luxus und Leistung ist dort besonders beliebt. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Hyundai zeigt auf der Auto Shanghai die Brennstoffzellen-Studie FE Fuell Cell Concept, die in Genf Weltpremiere feierte und nun China begeistern soll. 2018 kommmt der Hybrid in den Handel. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Porsche zeigt gleich mehrere Premieren in China, darunter der Panamera Sport Turismo mit bis zu 550 PS. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Unter dieser schicken Hülle aus China steckt ein Elektroantrieb: Qiantu heißt der Hersteller dieser heißen Roadster-Studie. Von wegen chinesische Autos sind Langweiler. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Auch Zubehör ist auf der Auto Shanghai zu finden, etwa diese bunten Reifen Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Schanghai - Die Studie Vision E von Skoda zeigt nicht nur, wie das erster E-Auto der Volkswagen-Tochter aussehen könnte, sondern auch, wie man sich eine Coupé-Variante des erfolgreich gestarteten Kodiaq vorstellen darf. Mirko Stepan / mid

Für 14 Kilometer brauchen Autofahrer in Schanghai gerne Mal eine Stunde. Dennoch ist die Metropole alles andere als autofeindlich. Derzeit dreht sich in der chinesischen Megacity alles um den fahrbaren Untersatz: Die ''Auto Shanghai'' ist mittlerweile die größte und eine der wichtigsten Automobil-Ausstellungen der Welt. Vor allem europäische Hersteller haben Millionen potenzieller Kunden im Visier. Ein Messe-Marathon.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE