Vergleichstest Low-Entry-Busse: Vier Linienbusse im Zehnkampf

  • img

    mid München - Der leichtgewichtige VDL Citea LLE gegen das Erfolgsmodell von Iveco Bus, den Crossway LE. Der erfolgreiche Setra S 415 LE Business geht als leichter Favorit ins Rennen, der Solaris Urbino LE ist das jüngste Modell im Quartett. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Ettenhuber-Betriebshof im Süden Münchens: Eine zufriedene Testcrew nach dem Ende der Testfahrten - nicht ein defekter Spiegel, nicht eine Schramme verunziert ein Fahrzeug. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Gut gekennzeichnet: Um eilige Autofahrer zu informieren, tragen die Omnibusse einen Aufkleber "Testfahrzeug". Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Genaue Untersuchung am Objekt: Wie viele Millimeter senkt sich der Bus beim Kneeling? Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Heiße Reifen: Beim doppelten Spurwechsel bei Tempo 60 zeigt sich, wie beherrschbar das Fahrzeug bei Extremsituationen bleibt. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Soviel schon vorweg: Der VDL Citea LLE ist ein Sparkünstler. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Unterwegs in Stadtrandgemeinden: Hier sind städtische Tugenden gefragt. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Genaue Checks mit großer Kompetenz: AGK-Meister Bernhard Steinkirchner weiß genau, wo er hin schauen muss. Wolfgang Tschakert / mid

  • img

    mid München - Alle Klappen geöffnet: Soviel steht fest, der neue Solaris macht es den Mechanikern leichter als andere. Wolfgang Tschakert / mid

Für den härtesten Omnibus-Test Europas haben sich Iveco Bus, Setra, Solaris und VDL akkreditiert. Sie mussten sich in verschiedenen Testdisziplinen bewähren, bis zuletzt blieb es spannend. Mit knappem Vorsprung setzte sich der Iveco Crossway LE im Zieleinlauf durch.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE