Neuer Aston Martin Vantage glänzt diskret

  • img

    mid London - Bühne frei für den neuen Aston Martin Vantage: Die britische Nobelmarke setzt bei der Neuauflage auf eine Kombination aus klassischer Formensprache und moderner Technik. Aston Martin

  • img

    mid London - Typische Sportwagen-Proportionen mit langer Motorhaube und Stummelheck, dazu eine schwungvolle Seitenlinie: der neue Vantage im Profil. Aston Martin

  • img

    mid London - Das Dach des Vantage besteht aus Carbon. Aston Martin

  • img

    mid London - Ein Leistungsgewicht von drei Kilo pro PS und eine geschwindigkeitsabhängige und sehr direkt ausgelegte Servolenkung machen den Vantage zum Kurvenräuber. Aston Martin

  • img

    mid London - Wie bei neueren Porsche-Modellen setzt Aston Martin auf extrem schmale Leuchtenbänder am Heck. Aston Martin

  • img

    mid London - Der 4,0-Liter-V8-Twin-Turbo-Motor des Vantage leistet 510 PS und ist niedrig und so weit hinten wie möglich platziert. Aston Martin

  • img

    mid London - Das Interieur prägen Alcantara und Leder sowie diverse Naturmaterialien von höchster Qualität. Aston Martin

  • img

    mid London - Kommandozentrale Mittelkonsole: Den Wählhebel für die Automatik hat Aston Martin durch große Knöpfe ersetzt. Aston Martin

  • img

    mid London - Der Harte und der Zarte: Dieser Eindruck drängt sich beim direkten Vergleich der Rennversion GTE (links) mit dem "normalen" Vantage auf. Aston Martin

  • img

    mid Groß-Gerau - Extrem: Am Heck des Renn-Vantage haben die Briten einen feststehenden Heckspoiler aus der Kategorie Fritten-Theke und einen farblich noch akzentuierten Diffusor montiert. Aston Martin

Er steht im Rampenlicht, ist hellgelb lackiert und wirkt trotzdem nicht schrill, der neue Aston Martin Vantage. Die britischen Designer haben mit dem jüngsten Modell der edlen Sportwagenmarke Sinn für sportliche Eleganz der klassischen Art unter Beweis gestellt. Die Rennwagen-Version wirkt da deutlich brutaler.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE