Honda Trackdays: Zügig ums Eck

  • img

    mid Mailand - Schnelle Truppe: Der Honda NSX GT 3 auf der Rennstrecke Tazia Nuvolari bei Mailand. Honda

  • img

    mid Mailand - Boxenstopp: Der NSX GT 3 wirkt schon im Stand ziemlich schnell. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Mailand - Starkes Team: Rennfahrer Tiago Monteiro und mid-Reporter Rudolf Huber in der Boxengasse. Honda

  • img

    mid Mailand - Daumen hoch: Tiago Monteiro ist durch ein Sicherheitsnetz von mid-Reporter Rudolf Huber getrennt. Honda

  • img

    mid Mailand - So geht es los: Die Karosse eines künftigen NSX GT 3 bei JAS Motorsport in der Nähe von Mailand. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Mailand - Schneller Hybrid-Pfeil: Der Honda NSX macht in der Boxengasse eine gute Figur. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Mailand - Schnell und unkompliziert: der Honda NSX auf der Rennstrecke. Honda

  • img

    mid Mailand - Das Interieur des NSX bietet eine Menge Komfort. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Mailand - Im Honda Civic Type R fühlen sich auch Nicht-Rennfahrer auf der schnellen Piste wohl. Honda

  • img

    mid Mailand - Der Civic Type R ist rennstrecken- und alltagstauglich. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Mailand - 340 PS stark und ein klarer Fall für den Profi: der Honda Civic TCR. Honda

  • img

    mid Mailand - Am Anfang war die Rohkarosse: Die TCR-Civics werden bei JAS Motorsport von Grund auf aufgebaut. Rudolf Huber 7 mid

  • img

    mid Mailand - Ein nagelneuer Honda Civic TCR-Renner kostet bei JAS Motorsport rund 130.000 Euro. Rudolf Huber / mid

Mit dem Civic Type R und dem NSX auf der Rennstrecke - die Honda Trackdays machen es für den Motor-Informations-Dienst (mid) möglich. Und als Höhepunkt des sportlichen Ausflugs gibt es sogar noch eine Mitfahrt im scharfen NSX GT 3.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE