Kia Picanto 1.0 T-Gdi: Flotter Kleiner

  • img

    mid Groß-Gerau - Dank des 100 PS-Motors ist der kleine Kia Picanto bis zu 180 Sachen schnell. Kia

  • img

    mid Groß-Gerau - Trotz nur 3,67 Meter Außenlänge wirkt der Kia Picanto in der etwas höhergelegten Version X-Line durchaus erwachsen. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Auch der Picanto weist den Kühlergrill im Kia-typischen Tigernasen-Look auf, dazu große Kühlluftöffnungen. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Angedeutete Seitenschweller verstärken beim Picanto X-Line den Crossover-Look. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Der silberfarbene Unterfahrschutz und die beiden Auspuff-Endrohre sind die X-Line-Zutaten am Heck des Picanto. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Vergleichsweise geräumig: Der Kofferraum des kleinsten Kia fasst bis zu 1.010 Liter. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Grauer Kunststoff mit farblichen Akzenten etwa an den Türen, dazu eine problemlose Bedienbarkeit: das Picanto-Interieur. Rudolf Huber / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Die Rückfahrkamera und der 7-Zoll-Bildschirm gehören bei der Version X-Line zur Serienausstattung. Rudolf Huber / mid

Moderne Kleinstwagen sind längst keine rollenden Verzichtserklärungen mehr. Wer bereit ist, ein bisschen mehr für seinen Stadt-und -Land-Flitzer auszugeben, kann durchaus auch eine Menge Fahrspaß und Komfort haben. So wie beim kleinsten Kia, dem Picanto, mit der Spitzen-Motorisierung namens 1.0 T-Gdi.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE