Mobilitätspreis geht an einspuriges Schienenfahrzeug und zwei Apps

  • img

    Deutscher Mobilitätspreis 2018: Kreisstabilisiertes Ein-Schienen-Monocab für ländliche Bahnstrecken. Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

  • img

    Preisträger des Mobilitätspreises 2018: Thorsten Försterling. Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

  • img

    Deutscher Mobilitätspreis 2018: Die App ,,Freeze" belegte den 2. Platz Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

  • img

    Preisträger des Mobilitätspreises 2018: Moritz Wühr. Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

  • img

    Deutscher Mobilitätspreis 2018: Die App ,,Mobile Footprint" landete auf Platz 3. Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

  • img

    Preisträger des Mobilitätspreises 2018: Barbara Schlindwein. Foto: Auto-Medienportal.Net/Deutscher Mobilitätspreis

Die Idee eines ,,kreisstabilisierten Ein-Schienen-Monocabs" für ländliche Bahnstrecken ist heute von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2018 ausgezeichnet worden.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE