Reichweiten-Meister: Der Elektro-Mercedes EQV schafft 400 Kilometer

  • img

    mid Wien - Abgesehen von Kleinigkeiten und dem Kühlergrill, der an den EQC erinnert, sieht die elektrifizierte V-Klasse so aus wie der Verbrenner. Daimler

  • img

    mid Wien - Als Familienkutsche ist die Mercedes V-Klasse beliebt. Jetzt gibt es den Van auch mit elektrischem Antrieb für den gemeinsamen Ausflug am Wochenende. Daimler

  • img

    mid Wien - Mit Platz für bis zu acht Personen eignet sich der EQV neben dem Familieneinsatz aber auch als Taxi oder als Limousine im Shuttle-Service. Daimler

  • img

    mid Wien - Die E-Maschine sitzt da, wo man auch die Verbrenner-Motoren findet. Von hier aus wird die Frontachse angetrieben, Allrad gibt es nicht. Daimler

Wo ist Tesla? Mit dem neuen Elektrobus EQV geht Mercedes als erster ins Ziel. Die elektrische Großraumlimousine ist kaum teurer als die Diesel-Variante, schafft 400 Kilometer Reichweite und ist schon im Herbst 2020 verfügbar. Die elektrische V-Klasse ist das zweite Elektromodell von Daimler unter dem Label EQ und wird auf einer Linie mit dem konventionellen Bruder in Werk in Vitoria in Spanien, produziert.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE