Messe

Gamescom 2015: Hier werden die Spiele gefeiert.

img
cid Düsseldorf - Bald ist es wieder soweit: die Gamescom 2015 eröffnet am 5.8. für Fachbesucher und am 6.8. für Privatbesucher. Gamescom

Bald eröffnet die Gamescom als weltweit größte Videospiele-Messe wieder ihre Pforten in Köln.
Die Verkaufszahlen der Eintrittskarten zeigen: Gaming ist beliebt wie nie.

Videospiele sind längst aus ihrer Nische hervorgetreten. Die Gaming-Industrie verzeichnet jährlich Absatzzahlen in Milliardenhöhe. Die Neuheiten des digitalen Entertainments präsentieren alle großen Namen der Industrie vom 5. bis 9. August auf der Gamescom. Die inzwischen weltweit größte Messe für Videospiele findet auch in diesem Jahr auf dem Gelände der Kölnmesse statt. Allein im vergangenen Jahr lockten die Aussteller rund 335.000 Besucher an. Die Tagestickets für Privatbesucher sind für die diesjährige Auflage bereits jetzt restlos ausverkauft. An der Tageskasse werden nur noch Nachmittagstickets verkauft.

Viele Spiele, die erst kürzlich auf der E3 in Los Angeles präsentiert wurden, werden auf der Gamescom der breiten Masse zugänglich gemacht; je nach Aussteller in einer Live-Präsentation in Anwesenheit einiger Entwickler oder als anspielbare Demoversion.

Electronic Arts erneuert mit Fifa 16 eines seiner Standbeine. Diesmal bringt EA Sports bei der 1993 ins Leben gerufenen Fußball-Spielereihe erstmals Frauenteams auf das virtuelle Spielfeld. Auch der Renn- und Tuningklassiker Need for Speed wird als Neuauflage noch in diesem Jahr an den Start gehen. Passend zum diesjährigen Kinostart des neuen Star Wars Films, erscheint der Reboot von Star Wars - Battlefront.

Microsofts Xbox One-Stand lockt mit spielbaren Versionen beliebter Spieletitel, insbesondere Halo 5 - Guardians und Rise of the Tomb Raider. Bei Nintendo können Besucher sich bei Mario Kart 8 und Super Smash Bros. für die Wii U austoben. Auch das kürzlich enthüllte Fallout 4 wird am Stand von Bethesda für lange Warteschlangen sorgen. Neben Videospielen wird aber auch viel modernes Zubehör auf der Messe zum Antesten bereit stehen. Razer und Roccat, beides Hersteller von professionellen Eingabegeräten, locken wie jedes Jahr mit ihrem Bühnenprogramm. Den aktuellsten Stand der Technik bringt Oculus VR mit seiner Virtual Reality Brille auf die Messe. Für die Vielzahl an Ständen und das umfassende Rahmenprogramm hat die Gamescom in diesem Jahr das Ausstellungsgelände vergrößert.

Die Gaming-Szene hat in den vergangenen Jahren rasanten Zuwachs erfahren. Die Verbreitung von familienorientierten Heimkonsolen und Smartphones hat den Zugang zu Videospielen verändert. Viele Menschen benutzen inzwischen Gaming-Apps zum Zeitvertreib und Videospiele gewinnen auch gesellschaftlich an Akzeptanz. Messen wie die Gamescom sind ein Beleg dafür, dass hinter Videospielen mehr steckt als nur "Killerspiele"; nämlich eine vielschichtige und marktkräftige Industrie, die aus unserem Alltag kaum mehr weg zu denken ist.

STARTSEITE