Gesundheit

Mit Telematik der Migräne auf der Spur

  • In GESUNDHEIT
  • 31. Oktober 2016, 17:07 Uhr
  • Steve Schmit/mp
img
mp Groß-Gerau - Migräne stellt Mediziner immer noch vor Rätsel. Forscher sammeln nun per Telematik Daten von freiwilligen Betroffenen um nähere Erkenntnisse zu gewinnen. pheee / Pixabay.com / CC0

Rund acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an Migräne. Zum besseren Verständnis der individuellen Situation und den jeweiligen Auslösern gibt es ein Projekt der Telemedizin. Dieses soll Betroffenen Aufschluss geben und so schließlich dazu beitragen, die Symptome in den Griff zu bekommen.

Anzeige


Rund acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an Migräne. Zum besseren Verständnis der individuellen Situation und den jeweiligen Auslösern gibt es ein Projekt der Telemedizin. Dieses soll Betroffenen Aufschluss geben und so schließlich dazu beitragen, die Symptome in den Griff zu bekommen. Forscher der Hochschule Hof haben mit sich in ihrem Projekt "Migräne Radar 2.0" stark mit den sogenannten "Triggern" (Auslöser) von Migräne-Attacken beschäftigt. "Viele Migräne-Patienten sind fest davon überzeugt, dass das Wetter großen Einfluss auf ihre Krankheit hat. Die Trigger sind jedoch von Patient zu Patient sehr unterschiedlich und lassen sich daher nur schlecht statistisch erfassen", so Professor Dr. med. Stefan Evers, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Krankenhaus Lindenbrunn.

An der Projektdatenbank haben bislang etwa 3.000 Patienten mitgewirkt und Daten rund um ihre Migräneanfälle eingepflegt. Dies geschah online oder per Smartphone-App und umfasst Daten wie Ort und Dauer der Attacken. Betroffene können zusätzlich Auskunft über die Begleitumstände des Anfalls geben sowie über Gegenmaßnahmen, die sie ergriffen haben. Die bevorstehende Auswertung der gesammelten Daten soll dann neue Erkenntnisse über die Bedingungen von Migräneattacken führen. Zudem, so die Projektleiter, können Betroffene durch Projekte wie dieses aktiv an der Migräneforschung mitwirken.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen