NetModule

Die perfekte Welle - Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

img
Die perfekte Welle - Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

.

Kostenloses WLAN - das ermöglicht die Sylter Verkehrsgesellschaft ( SVG) ihren Passagieren seit September diesen Jahres. Dazu hat die SVG alle Linienbusse mit jeweils einem eigenen NetModule Router ausgestattet, der via LTE (je nach Verfügbarkeit auf Sylt) die Verbindung ins Internet herstellt und das PWLAN ermöglicht. Der Zugang ist denkbar einfach - Zugangsdaten sind gut sichtbar an mehreren Stellen in den Fahrzeugen angebracht. Vor der Nutzung muss eine übliche Störerhaftung akzeptiert werden, dann kann es schon losgehen.
Zusätzlich sind in jedem Bus auch ein Kassensystem und Werbebildschirme installiert, die eine sichere Vernetzung mit der SVG-Zentrale benötigen. Die technische Basis bilden die kompakten NB2710 MultiVehicle Router von NetModule - sie sind E1-zertifiziert, verfügen über zwei LTE Mobilfunkmodule, Steckplätze für max. 6 SIM Karten sowie ein WLAN-Modul mit zwei Antennenanschlüssen. Damit realisieren sie sowohl PWLAN als auch die vom WLAN getrennte Datenübermittlung von Kassensystem und Werbebildschirmen in die Zentrale.
Konkret wird dazu den Mobilfunkmodulen je eine SIM-Karte zugeteilt, d.h. eine Karte kommuniziert in die Zentrale, die andere ist für das PWLAN zuständig. Über eine auf dem Fahrzeugdach installierte Antenne bauen die Mobilfunkmodule die Verbindungen auf. Ist LTE nicht verfügbar, erfolgt der automatische Wechsel auf den nächsten Mobilfunkstandard, ohne dass es zu Unterbrechungen auf den Endgeräten kommt.
In den Bussen fungiert der NB2710 Router als WLAN Access Point, der je nach Größe des Fahrzeugs mit bis zu zwei Antennen den optimalen Empfang realisiert. Passagiere wählen sich mit angegebenem Passwort ein. Indem das Netzwerk passwortgeschützt ist, lassen sich Verbindungen verschlüsseln. Die Nutzer haben jeweils 35 MB zu Verfügung, dann wird die Verbindung getrennt. So sollen grosse Downloads verhindert werden. Die Firewall des Routers blockiert zudem Ports, die für Filesharing verwendet werden.
Aus Logs, die in einem definierten Zeitabstand von jedem einzelnen Router erstellt werden, lassen sich verbrauchtes Datenvolumen, Anzahl der Kunden, Buslinien und Zeiten ermitteln. Daraus lassen sich Verbesserungsmöglichkeiten ableiten sowie eventuelle Missbräuche feststellen. Erste Feedbacks von Passagieren, die den Service nutzen, sind sehr positiv.

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.