Test

Samsung Galaxy S8: Modern und leistungsstark

img
Samsung Galaxy s8

Das neue Samsung Galaxy S8 ist ein echter Hingucker. Samsung hat seinem neuen Flaggschiff-Modell einen Look verpasst, der dank der schmalen Displayränder und dem leicht gebogenen Display im Edge-Design frisch und modern aussieht. Mir persönlich gefällt die neue Optik sehr gut und diese hat sich auch im Alltag als äußerst Vorteilhaft erwiesen, wie Sie im Folgenden erfahren werden.

Anzeige

Der koreanische Hersteller zeigt mit dem Galaxy S8 endlich wieder technischen Fortschritt. Diese neue Unternehmens-Philosophie spiegelt sich insbesondere an dem neuen Infitiny Display wider. Das Display des neuen Samsung S 8 Galaxy ist mit 5,8 Zoll Bilddiagonale ziemlich groß geraten. Die Bildschärfe liegt mit einer Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel auf dem Niveau des Vorgänger-Modells. Samsung drosselt jedoch standardmäßig die Auflösung auf 2.220 x 1.080 Pixel herunter, was sich insbesondere auf die Akkulaufzeit positiv auswirkt. Das äußerst helle Display überzeugt mit kräftigen Farben und sehr guten Schwarzwerten. Zum Schutz des Displays vor Kratzern wird Gorilla Glass 5 eingesetzt, dessen Beschichtung fettabweisend ist. Einige Probleme gibt es aktuell noch bei Apps, die noch nicht auf das ungewöhnliche Sichtverhältnis des Displays abgestimmt sind. So landen UI-Elemente der Apps oft auf den abgerundeten Ecken des Displays oder werden in manchen Fällen gar nicht angezeigt.

Benutzerfreundliche Bedienung

Bei dem Galaxy S8 hat Samsung auf einen physikalischen Home-Button verzichtet. Die Steuerfelder werden jetzt direkt auf dem Bildschirm angezeigt, wodurch mehr Platz für das Display übrig bleibt. Das haptische Feedback, das von Samsung angepriesen wird, war für mich fast nicht zu spüren. Bei dem Fingerabdrucksensor hat Samsung wohl bei der Konkurrenz abgeschaut. Der Fingerabdrucksensor befindet sich nämlich auf der Rückseite des Smartphones, was das Entsperren des Galaxy S8 wesentlich erleichtert. Eine weitere Neuheit stellt der vom Note 7 bekannte Iris-Scanner dar, der im Idealfall das Smartphone blitzschnell und unmerklich entsperrt. Mir persönlich hat die Iris-Scan-Funktion besonders gut gefallen.

Leistungsstarke Hardware

In dem neuen Samsung S 8 Galaxy werden die derzeit leistungsstärksten mobilen Prozessoren eingesetzt, die gegenüber den vorjährigen Modellen etwa 20-30 Prozent mehr Leistung bringen. Alle Apps und Spiele, die ich getestet haben, wurden flüssig und ohne Verzögerung dargestellt. Dank der neuen 10nm Fertigungstechnologie sind die Prozessoren nicht nur leistungsstark, sondern auch effizient. Bei normaler Nutzung hat der 3000 mAh Akku des Geräts fast 10 Stunden gehalten. Für gelungene Schnappschüsse und Videos ist eine Hauptkamera mit 12 Megapixel und blitzschnellem Autofokus an Bord. Im Test war ich äußerst positiv Überrascht, wie gut sich die Kamera-Funktion bedienen lässt. Obwohl die Fotos etwas betonter wirken, sehen sie trotzdem sehr natürlich aus. Der Autofokus reagiert blitzschnell und auch wenn die Lichtbedingungen manchmal ungünstig waren, hat die Kamera immer noch scharfe Bilder geliefert. Für Fotografie-Enthusiasten bietet der Pro-Modus zahlreiche Einstellungen, die sich nach persönlichen Vorlieben konfigurieren lassen. Für gelungene Selfie ist die Frontkamera mit acht Megapixel zuständig.

+ Bei Amazon kaufen

Positiv:

  • Fingerabdruckscanner ist auf der Rückseite angebracht
  • Sehr gutes Infinity-Display
  • Ausgezeichnetes Design und Verarbeitung
  • Hochauflösende Kamera
  • Wasserdicht nach IP64

Negativ:

  • Die Sprachassistentin Bixby ist ausschließlich auf Englisch erhältlich

Fazit

Das neue Samsung S 8 Galaxy überzeugt mit leistungsstarker Hardware und einem fast randlosen Infinity-Display. Mir haben insbesondere das moderne Design und die Iris-Scan-Funktion gefallen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen