Sport

Schalke verspielt Einzug ins Europa-League-Halbfinale

  • In SPORT
  • 20. April 2017, 23:34 Uhr
  • dts
img
Matija Nastasic (Schalke)dts

.

Anzeige

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstagabend gegen Ajax Amsterdam mit 3:2 und nach Verlängerung gewonnen - aber den Einzug ins Halbfinale nach dem 0:2 im Hinspiel dennoch verpasst. Schalke startete mit Schwung in die Partie, doch gegen Ende der ersten Halbzeit übernahm Amsterdam die Kontrolle über das Spiel.

Erst als in der 53. Minute Leon Goretzka Schalke in Führung brachte wendete sich das Blatt, drei Minuten später legte Guido Burgstaller nach. Jetzt war Schalke obenauf und hatte eine gute Chance nach der anderen. In der 81. Minute sah der Amsterdamer Joel Veltmann die gelb-rote Karte, doch trotz der Überzahl gelang den Schalkern in der regulären Spielzeit kein weiterer Treffer, so dass die Partie in die Verlängerung ging. In der 101. Minute flankte Kolasinac in den Fünfmeterraum, Viergever bieb stehen und Caligiuri köpfte den Ball ins Tor.

Ein Gegentreffer für die in Unterzahl spielenden Holländer war zu diesem Zeitpunkt nicht in Sicht und Schalke schon gefühlt eine Runde weiter, bis Nick Viergever in der 111. Minute doch noch der entscheidenden Anschlusstreffer gelang. Amsterdam wäre wegen des Auswärtstreffers schon damit im Europa-League-Halbfinale gewesen, der Ex-Gladbacher Amin Younes machte in der 120. Minute den Deckel drauf.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.