Frankreich

Frankreichs Botschafter in Deutschland zu Macrons diplomatischem Berater ernannt

  • In KARRIERE
  • 14. Mai 2017, 12:37 Uhr
  • AFP
img
Philippe Etienne Bild: AFP

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat den derzeitigen Botschafter seines Landes in Berlin zu seinem diplomatischen Berater ernannt. Das wurde am Sonntag aus Macrons Entourage bekannt.

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat den derzeitigen Botschafter seines Landes in Berlin zu seinem diplomatischen Berater ernannt. Das wurde am Sonntag aus Macrons Entourage bekannt. Der 61-jährige Philippe Etienne, wie Macron Absolvent der Elitekaderschmiede ENA, war vor seinem Deutschland-Posten zwischen 2009 und 2014 ständiger Vertreter Frankreichs bei der Europäischen Union in Brüssel.

Die Personalentscheidung zeigt die Bedeutung, die Macron den französisch-deutschen Beziehungen beimisst. Am Montag wird der 39-jährige Staatschef zu seinem Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet.  

Etienne war unter anderem Vizedirektor im Kabinett von Hervé de Charette, Außenminister unter Alain Juppé (1995 bis 1997) und Kabinettsdirektor von Bernard Kouchner, Außenminister unter Nicolas Sarkozy von 2007 bis 2010.

Generaldirektor im Elysée-Palast wird der 44-jährige Alexis Kohler, der Macron in dessen Zeit als Wirtschaftsminister (2014 bis 2016) unter Präsident François Hollande als Kabinettsdirektor diente. Davor war Kohler stellvertretender Direktor des Kabinetts von Finanzminister Pierre Moscovici.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.