Karriere

Berichte: Trump will Callista Gingrich zur Vatikan-Botschafterin ernennen

  • In KARRIERE
  • 15. Mai 2017, 13:38 Uhr
  • AFP
img
Callista Gingrich Bild: AFP

US-Präsident Donald Trump will Medienberichten zufolge in Kürze Callista Gingrich zur neuen US-Botschafterin für den Vatikan bestimmen. Sie ist die dritte Ehefrau des früheren Sprechers des US-Repräsentantenhauses, Newt Gingrich.

US-Präsident Donald Trump will Medienberichten zufolge in Kürze Callista Gingrich zur neuen US-Botschafterin für den Vatikan bestimmen. Die Nominierung der Ehefrau des früheren Sprechers des US-Repräsentantenhauses, Newt Gingrich, solle noch vor einem Treffen Trumps mit Papst Franziskus am 24. Mai in Rom erfolgen, berichtete der Sender CNN am Sonntag. Die US-Ethikbehörde muss demnach noch grünes Licht geben.

Die 51-jährige Callista Gingrich leitet derzeit den Multimedia-Konzern Gingrich Productions. Sie beschreibt sich selbst als fromme Katholikin. Ihr Ehemann Newt Gingrich war von 1995 bis 1999 Sprecher des US-Repräsentantenhauses und stand damit in der Nachfolge für den Präsidenten an zweiter Stelle. Der 73-Jährige war einer der wenigen bekannten Republikaner, die Trump im Präsidentschaftswahlkampf unterstützten.

Die mögliche Nominierung Callista Gingrichs ist umstritten. Sie ist die dritte Frau von Newt Gingrich und führte eine mehrjährige Beziehung mit ihm, als sie noch eine junge Parlamentsassistentin und er noch in zweiter Ehe verheiratet war. 1999 ließ sich Gingrich von seiner Frau scheiden und heiratete Callista ein Jahr später. Unter ihrem Einfluss konvertierte er zum Katholizismus.

Trump hatte die Möglichkeit des Botschafterpostens bereits im Januar angesprochen. Einem Bericht der "New York Times" zufolge waren die Gingrichs jedoch derart frustriert über den sich hinziehenden Prozess, dass sie drohten, Callista werde nicht mehr für den Posten zur Verfügung stehen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.