Auto

ZF bewegt: Der Cargo Mover

  • In MOTOR
  • 19. Mai 2017, 11:39 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Prof. Dr. Günther Schuh (rechts), CEO der e.GO Mobile AG, und Torsten Gollewski, Leiter der Vorentwicklung bei ZF und Geschäftsführer der ZF-Beteiligungsgesellschaft Zukunft Ventures GmbH, präsentieren den People und Cargo Mover. ZF

Autonom und elektrisch ans Ziel: Das spielt vor allem in Großstädten eine wichtige Rolle. Immer mehr Unternehmen setzen auf sauberen, sicheren und effizienten Transport. Deshalb schickt der Technologiekonzern ZF den 'Cargo Mover' auf die Straße.


Autonom und elektrisch ans Ziel: Das spielt vor allem in Großstädten eine wichtige Rolle. Immer mehr Unternehmen setzen auf sauberen, sicheren und effizienten Transport. Deshalb schickt der Technologiekonzern ZF den "Cargo Mover" auf die Straße. Noch handelt es sich bei diesem elektrischen Shuttle-Fahrzeug um einen Prototypen, der jetzt auf dem Campus der RWTH Aachen vorgestellt wurde.

Das Projekt ist ein Joint Venture der ZF-Tochter "Zukunft Ventures" und der "e.GO Mobile AG". Ziele sind Entwicklung, Produktion und Vertrieb eines autonomen People und Cargo Movers, heißt es.
"Autonome und vernetzte E-Shuttle-Fahrzeuge werden in den urbanen Ballungszentren der Zukunft eine bedeutsame Rolle spielen. "Sie sind damit ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg zur Vision Zero", sagt Dr. Stefan Sommer, Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG.

Ein wichtiger Baustein ist das Antriebssystem, das sich durch Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit sowie hohe Effizienz auszeichnet soll.
"Neue Fahrzeugkonzepte wie elektrisch angetriebene People und Cargo Mover müssen hochiterativ entwickelt und gleichzeitig kostengünstig industrialisiert werden", erklärt Prof. Dr. Günther Schuh, Gründer und CEO der e.Go Mobile AG. Mit Partner ZF könne man nun schon kurzfristig zulassungstaugliche Testflotten anbieten. Die Ingenieure sowie Fertigungs- und Vertriebsexperten haben die Arbeit aufgenommen, was einen zügigen Markteintritt ermöglichen soll.

ZF sieht weltweit großes Potenzial für elektrische und autonome Fahrzeuge sowohl für die Beförderung von Personen als auch für Lastentransporte. So prognostiziert die im eigenen Haus erstellte ZF-Zukunftsstudie vor allem im innerstädtischen Logistikbereich bis 2030 enorme Zuwächse. Und mit dem "Cargo Mover" kommt Bewegung in die Sache.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.