Facelift

Lexus CT 200h attackiert jetzt lustiger

  • In NEUHEITEN
  • 16. Juni 2017, 13:31 Uhr
  • Wolfgang Peters
img
mid Groß-Gerau - Die Lexus-Ingenieure und Designer gönnen dem CT 200h jetzt eine Frischzellenkur. Lexus

Wie bisher ausschließlich mit Vollhybrid-Antrieb fährt der Lexus CT 200h in seinen nächsten Lebensabschnitt. Bei der aktuellen Überarbeitung des seit März 2011 verkauften Kompakt-Lexus bemühten sich die Ingenieure und Stilisten vor allem um die Auffrischung des Designs. Doch auch der Fahrkomfort wurde verbessert.

Wie bisher ausschließlich mit Vollhybrid-Antrieb fährt der Lexus CT 200h in seinen nächsten Lebensabschnitt. Bei der aktuellen Überarbeitung des seit März 2011 verkauften Kompakt-Lexus bemühten sich die Ingenieure und Stilisten vor allem um die Auffrischung des Designs.

Doch auch der Fahrkomfort wurde verbessert, und der Innenraum mit neuen Materialien aufgewertet, für das Navigationssystem gibt es wahlweise ein 10,3-Zoll-Display. Emotionaler und sportlicher soll die Frontpartie wirken. Dafür sorgen zum Beispiel ein neues Gittermuster im noch immer dramatischen Kühlergrill und der Tausch der Positionen von LED-Scheinwerfereinheit und Tagfahrleuchten. Tetsuo Miki, Chefdesigner des CT 200h sagt, der Blick des Autos sei jetzt angriffslustiger.

Überarbeitet wurde auch das Heck mit neuen LED-Heckleuchten und -Blinkern. Außerdem kann der Kunde seine F Sport Variante jetzt von den serienmäßigen 15-Zoll-Rädern auf neue 17-Zoll-Leichtmetallräder hochrüsten. Wie bisher ist der Lexus CT 200h ausschließlich mit Hybridantrieb und stufenloser CVT-Automatik erhältlich. Seit 2011 wurden in Europa 75.000 Einheiten verkauft, der Normverbrauch des bisherigen Modells lag bei 3,6 bis 4,1 Liter Super, ob sich nach dem Facelift Änderungen bei den Leistungsdaten und Preisen ergeben, ist noch nicht bekannt.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.