Frankreich

Französischer Herztransplantations-Pionier Christian Cabrol gestorben

img
Cabrol im Jahr 2001 Bild: AFP

Im Alter von 91 Jahren ist der französische Chirurgie-Pionier Christian Cabrol gestorben, dem 1968 die erste Herztransplantation in Europa gelang. Der Mediziner starb am Freitag im Pariser Krankenhaus Pitié-Salpêtrière.

Im Alter von 91 Jahren ist der französische Chirurgie-Pionier Christian Cabrol gestorben, dem 1968 die erste Herztransplantation in Europa gelang. Der Mediziner starb am Freitag im Pariser Krankenhaus Pitié-Salpêtrière, wie ein früherer Mitarbeiter Cabrols sagte. Dort hatte der Chirurg im April 1968 erstmals in Europa ein Herz transplantiert. Die weltweit erste Herztransplantation war nur knapp fünf Monate zuvor dem südafrikanischen Herzchirurgen Christiaan Barnard gelungen.

Cabrols Patient überlebte damals nach der Transplantation nur 53 Stunden. Der Eingriff ging trotzdem in die Medizingeschichte ein. 

Neben seiner Medizinierkarriere war Cabrol auch politisch aktiv: Für die konservative Partei RPR und ihre Nachfolgepartei UMP saß er lange Zeit im Pariser Stadtrat. Außerdem war er zwischen 1994 und 1999 EU-Abgeordneter. Er starb nun nach langer Krankheit, wie es aus seinem Umfeld hieß.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.