Auto

Hyundai i30 Kombi: Kompakter Lademeister aus Korea

img
mid Meerbusch - Flott, sicher und geräumig: der kompakte Hyundai i30 Kombi. Hyundai

Nach der Neuauflage des Kompaktwagens i30 bringt der koreanische Autobauer Hyundai nun den dazu passenden Kombi auf den Markt. Das Fahrzeug ist nicht nur eines der sichersten seiner Klasse, es bietet auch einen überdurchschnittlich großen Laderaum und hohen Fahrkomfort.


Nach der Neuauflage des Kompaktwagens i30 bringt der koreanische Autobauer Hyundai nun den dazu passenden Kombi auf den Markt. Das Fahrzeug ist nicht nur eines der sichersten seiner Klasse, es bietet auch einen überdurchschnittlich großen Laderaum und hohen Fahrkomfort. Mit einem Ladevolumen von 602 Litern bzw. 1.650 Litern bei umgeklappten Rückenlehen hat der Asiat die Nase innerhalb seiner Klasse sehr weit vorne.

Das Modell i30 hat an Eleganz gewonnen. Das gilt auch für den Kombi, dessen kompakte Karosserie schnittig geworden ist und neben den Artverwandten der deutschen Platzhirsch-Marken optisch schon mal bestehen kann. Das Interieur wirkt klar und aufgeräumt und besitzt zumindest in der obersten der fünf verfügbaren Ausstattungsvarianten namens "Premium" eine hochwertige Anmutung. Der positive Eindruck setzt sich beim Fahren fort. Unter zwei Diesel- und drei Benziner-Motorisierungen kam bei der Testfahrt der gegenwärtig stärkste Benziner 1.4 T-GDI zum Einsatz. Für diese Maschine gibt es auf Wunsch neben der 6-Gang-Handschaltung auch das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit zwei elektrisch betriebenen Einscheiben-Kupplungen. Dieses Automatikgetriebe harmoniert vorzüglich mit dem 103 kW/140 PS starken Aggregat. In 9,5 Sekunden beschleunigt der Kombi von Null auf 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 203 km/h.

Ähnlich wie der stärkste Diesel mit 1,6-Litern Hubraum entfaltet auch 1,4-Liter Benziner Kraft auch schon in unteren Drehzahlen. Dadurch macht der Kompaktkombi im Stadtverkehr einen spritzigen Eindruck. Beim Kickdown aus dem Stand beschleunigt der Benziner mit kernigem Sound, während das Automatikgetriebe alle Stufen gut ausfährt, ohne des Guten zu viel zu tun. Das Temperament setzt sich beim Fahrwerk fort. Zwar ist der Hyundai bequem abgefedert, doch auf die Straßenlage hat das weiche Abrollverhalten keinen destabilisierenden Einfluss. Enge Kurven kratzt der Kombi gutmütig. Die zweite von insgesamt vier i30-Varianten, die bis Ende 2017 hierzulande ins Hyundai Fahrzeugangebot fahren, wird wie die Limousine in den fünf Ausstattungslinien Pure, Select, Trend, Style und Premium angeboten. Mit einem Aufpreis von 1.000 Euro ist der Kombi zudem günstiger als bislang: Zuvor betrug der Zuschlag gegenüber der Limousine 1.300 Euro.

Derweil wird Sicherheit bei Hyundai groß geschrieben: Unter anderem sind aktiver Spurhalteassistent, Aufmerksamkeitsassistent, Fernlichtassistent und eine City-Notbremsfunktion in allen Modellen serienmäßig. Das macht den i30 laut Herstellerangaben zum Klassenbesten bei der aktiven Sicherheit. Ein autonomer Notbremsassistent mit Fußgängererkennung und Frontkollisionswarner, Totwinkel-Assistent und Querverkehrswarner hinten sind darüber hinaus je nach Ausstattungslinie serienmäßig oder optional erhältlich. Das ist viel Ausstattung fürs Geld. Es gehört zum Prinzip bei Hyundai, die Fahrzeuge nicht ganz nackt auf die Liste zu setzen, um den Basispreis niedrig erscheinen zu lassen. Bei Hyundai beginnt die Preisliste für den i30 Kombi knapp unterhalb von 20.000 Euro. Dennoch kann der Kompakte in der obersten Ausstattungsvariante "Premium" und allen möglichen Extras mehr als 30.000 Euro kosten.

Dr. Lars Wallerang / mid

Technische Daten Hyundai i30 Kombi 1,4 T-GDI Premium

Fünftüriger Kombi Länge/Breite (mit Außenspiegeln)/Höhe/Radstand in Metern: 4,59/2,05/1,47/2,65, Leergewicht: 1.500 kg, Zulässiges Gesamtgewicht: 1.880 kg, Kofferraumvolumen: 602 l bis 1.650 l., Tankinhalt: 50 l; Wendekreis: 10,6 m.
Motor: Vierzylinder Reihen-Ottomotor, Hubraum: 1.353 ccm, Leistung: 103 kW/140 PS, max. Drehmoment: 242 Nm bei 1.500/min, Höchstgeschwindigkeit: 203 km/h, 0 - 100 km/h: 9,5 s, Durchschnittsverbrauch: 5,5 l Superbenzin /100 km, CO2-Ausstoß: 129 g/km, 7-Stufen-Automatik mit Doppelkupplungsgetriebe und Start-Stopp-System, Frontantrieb quer eingebaut mit Direkteinspritzung und Turbo, Preis: ab 29.650 Euro.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.