Umwelt

Mehr als tausend Kröten in Peru vor dem Tod bewahrt

  • In UMWELT
  • 15. Juli 2017, 10:20 Uhr
  • AFP
img
Kröten in Peru vor dem Tod bewahrt Bild: AFP

Potenzmittel aus Krötenextrakt: Peruanische Behörden haben 1520 Kröten beschlagnahmt, die zu aphrodisischen Heilmitteln verarbeitet werden sollten.

Anzeige

Potenzmittel aus Krötenextrakt: Peruanische Behörden haben 1520 Kröten beschlagnahmt, die zu aphrodisischen Heilmitteln verarbeitet werden sollten. Die Tiere wurden nach Behördenangaben am Freitag im Norden Perus im Laderaum eines Lkw konfisziert. Sie seien in Plastiksäcken verstaut gewesen und dort dehydriert, aber noch am Leben. Die Tiere sind umgerechnet mehr als 2500 Dollar wert. 

Geplant sei gewesen, die Kröten zu einem Getränk zu verarbeiten und auf einem Markt in der peruanischen Hauptstadt Lima zu verkaufen. Schamanen sagen, das Getränk aus Krötenextrakt rege den Sexualtrieb an. Außerdem soll es unter anderem bei Impotenz, Husten, Asthma und Stress helfen. Einige nennen das "Heilmittel" auch "Viagra der Inka-Ureinwohner".

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.