Politik

CSU-Vorstand berät in München über Bayernplan

  • In POLITIK
  • 17. Juli 2017, 04:32 Uhr
  • AFP
img
CSU-Chef Horst Seehofer Bild: AFP

Der CSU-Vorstand will abschließend über das eigenständige Wahlprogramm der Christsozialen, den sogenannten Bayernplan, beraten. Darin sollen die Themen untergebracht werden, bei denen es keine gemeinsame Linie mit der Schwesterpartei CDU gibt.

Anzeige

Der CSU-Vorstand will am Montag (10.00 Uhr) abschließend über das eigenständige Wahlprogramm der Christsozialen, den sogenannten Bayernplan, beraten. In dem Konzept sollen die Themen untergebracht werden, bei denen es keine gemeinsame Linie mit der Schwesterpartei CDU gibt. Dazu zählen vor allem die von der CSU geforderte Obergrenze bei der Zuwanderung von Flüchtlingen, die Mütterrente und Volksentscheide auf Bundesebene.

Nachdem CSU-Chef Horst Seehofer während der Flüchtlingskrise über Monate Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackierte, soll dennoch neuer Streit vermieden werden. In der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll der Bayernplan im Rahmen eines Bürgerfests am kommenden Sonntag in München.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.