Unternehmen

Stromnetz: Bürger geben ihren Senf dazu

img
wid-en Groß-Gerau - Bürger, die einem Stromnetzausbau skeptisch gegenüber stehen, können sich auf der Homepage des Bundesamts für Strahlenschutz jetzt einbringen. wilhei / Pixabay.com / CC0

Wenn es um den Ausbau der Stromnetze geht, sollen Bürger bald ein wenig mehr Mitspracherecht eingeräumt bekommen. Dazu hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) eine Online-Konsultation eingerichtet.

Anzeige


Wenn es um den Ausbau der Stromnetze geht, sollen Bürger bald ein wenig mehr Mitspracherecht eingeräumt bekommen. Dazu hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) eine Online-Konsultation eingerichtet. Im Mittelpunkt steht das Forschungsprogramm Strahlenschutz beim Stromnetzausbau. Bis Mitte September haben Interessierte dort die Möglichkeit, sich über die Einzelvorhaben des Programms zu informieren und ein Feedback darüber abzugeben, welches dann ausgewertet wird.

Fragen des Gesundheits- und Strahlenschutzes sollen umfassend behandelt werden. Eingehaltene Grenzwerte verhindern laut aktuellem Stand zwar theoretisch, dass von elektrischen und magnetischen Feldern im Umkreis von Hochspannungsleitungen direkte Gesundheitsgefahren entstehen. Tatsächlich herrschen aber noch viele Unsicherheiten, besonders im Hinblick auf degenerative Erkrankungen des Nervensystems oder Leukämien im Kindesalter. Die Infoseite ist unter http://www.bfs.de/online-konsultation-netzausbau aufrufbar. (vm/en-wid)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen