Gesundheit

Kontaktlinsen: Sauber ist sicher

  • In GESUNDHEIT
  • 17. Juli 2017, 15:41 Uhr
  • Steve Schmit/mp
img
mp Groß-Gerau - Kontaktlinsen sorgen für den Durchblick. Denn Dreck kann Infektionen auslösen. ZVA/Skamper

Kontaktlinsen sind praktisch. Sie verschaffen ihren Trägern klare Sicht und sind ein guter Ersatz für Brillen. Doch beim alltäglichen Gebrauch der feinen Sehhilfen muss immer sorgfältig auf Hygiene geachtet werden.

Anzeige


Kontaktlinsen sind praktisch. Sie verschaffen ihren Trägern klare Sicht und sind ein guter Ersatz für Brillen. Doch beim alltäglichen Gebrauch der feinen Sehhilfen muss immer sorgfältig auf Hygiene geachtet werden. Der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen ZVA hat die wichtigsten Grundregeln zusammengefasst.

Mangelnde Hygiene beim Gebrauch von Kontaktlinsen führt zu schwerwiegenden Infektionen. Sie dürfen daher nicht länger getragen werden, als vorgesehen. Damit ist die tägliche Tragedauer gemeint aber auch die Häufigkeit des Linsen-Austauschs.

Die oft hauchdünnen Filmchen sollten nur mit gründlich gesäuberten Händen berührt werden. Fällt eine Linse zu Boden, sollte sie desinfiziert werden. Herkömmliches Leitungswasser erfüllt diesen Zweck nicht, stattdessen sollten passende Pflegemittel nach Anweisung angewandt werden. Für den Notfall sollte stets eine Ersatzbrille nie zu weit außerhalb der Reichweite der Träger aufbewahrt bleiben.

Wenn der Wunsch, die Brille loszuwerden noch so groß ist, auf keinen Fall sollten sich Kunden ohne vorherige fachmännische Beratung und Anpassung ein Set Kontaktlinsen kaufen. Zu guter Letzt raten die Experten davon ab, mit Kontaktlinsen zu schlafen oder zu schwimmen, wenn die Linsen zu diesem Zweck nicht angepasst wurden.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen