Serbien

Erste Ausstellung des "kleinen Picasso" in Belgrader Café

img
Noory lebt seit acht Monaten in einem Flüchtlingslager Bild: AFP

Mit einer Kunstausstellung in Belgrad hat der zehnjährige afghanische Flüchtlingsjunge Farhad Noory Geld für ein krankes serbisches Kind gesammelt. Der auch 'kleiner Picasso' genannte Noory präsentierte seine Werke am Mittwoch in einem Café.

Mit einer Kunstausstellung in Belgrad hat der zehnjährige afghanische Flüchtlingsjunge Farhad Noory Geld für ein krankes serbisches Kind gesammelt. Der auch "kleiner Picasso" genannte Noory präsentierte seine Werke am Mittwoch in einem Café in Belgrad. Dazu gehören auch Porträts von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dem Maler Salvador Dalí und Fußballstar Cristiano Ronaldo.

Im Rahmen der Spendenaktion wurden Drucke seiner Gemälde und Fotos für 250 bis 800 Dinar (zwei bis sieben Euro) verkauft. Die Originale waren ab 2500 Dinar zu haben, diese Einnahmen wollte Noory behalten. In einem alten Gitarrenkoffer wurden zudem Spenden für die Therapie des sechsjährigen serbischen Jungen gesammelt, der an einem Gehirntumor litt. Er fühle sich "gestresst", sagte der junge Künstler angesichts seiner ersten Ausstellung. Sein Traum sei es, in der Schweiz Malen und Sprachen zu studieren.

Noory lebt mit seinen Eltern und zwei jüngeren Brüdern seit acht Monaten in einem Flüchtlingslager in Serbien. Dort wurde bei Workshops von lokalen Hilfsorganisationen sein Mal-Talent entdeckt. Sie ermöglichten ihm den Besuch einer Malschule sowie einen dreimonatigen Fotografie-Workshop. Als "kleiner Picasso" wurde er zum Star der örtlichen Medien.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.