Augen

Gefährlicher Schimmel im Auge durch Kontaktlinsen

  • In GESUNDHEIT
  • 10. August 2017, 13:01 Uhr
  • Lars Wallerang/mp
img
mp Groß-Gerau - Bei der Verwendung von Kontaktlinsen hat die Hygiene oberste Priorität. ZVA/Skamper

Weiche Kontaktlinsen können bei unsachgemäßem Gebrauch schimmeln. Der schädliche Pilz kann dadurch ins Auge gelangen. Deshalb raten Mediziner zu akribischer Hygiene bei Verwendung der Sehhilfen.


Weiche Kontaktlinsen können bei unsachgemäßem Gebrauch schimmeln. Der schädliche Pilz kann dabei ins Auge gelangen. Deshalb raten Mediziner anlässlich der "Woche der Pilzerkrankungen" zu akribischer Hygiene bei Verwendung der Linsen. Starke Augenrötung und Schmerzen gelten als erste Zeichen einer Infektion.

Für bedenklich bis riskant halten Experten verschiedene Verhaltensweisen beim Umgang mit den weichen Sehhilfen. Dazu gehört die Aufbewahrung des mit Spezialflüssigkeit gefüllten Linsen-Behälters an einem warmen sonnigen Ort auf der Fensterbank. Problematisch sei es auch, die Aufbewahrungs- oder Spülflüssigkeit aus Gründen der Sparsamkeit mehrmals zu verwenden. Auch wer die Kontaktlinsen länger trägt als vorgesehen, setzt sich nach Ansicht der Mediziner einem Infektionsrisiko aus.

Starke Augenschmerzen und Sehverschlechterung gehören zu den unangenehmen Symptomen eines Schimmelpilzbefalls. "Anders als bei vielen anderen Pilzinfektionen sind hier oft junge, gesunde Patienten betroffen", sagt Professor Oliver Kurzai, der an der Universität Würzburg den deutschlandweit einzigen Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Mykologie (Lehre von den Pilzerkrankungen) innehat.

Der sorgfältige Umgang mit den Kontaktlinsen sei sehr wichtig, denn die Therapie einer solchen Infektion am Auge gestalte sich schwierig. Oft seien die Pilze resistent gegen die verfügbaren Medikamente. Die Folgen können dramatisch sein: Sehr häufig sind Hornhaut-Transplantationen nötig, in schlimmen Fällen besteht der letzte Ausweg darin, das infizierte Auge operativ zu entfernen und durch ein Glasauge zu ersetzen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.