Elektroauto

I.D. Buzz: Der Elektro-Bulli kommt

img
mid Groß-Gerau - Wandler zwischen den Welten: Die VW-Vorstände Eckhard Scholz (links) und Herbert Diess schicken den I.D. Buzz in Serie. Der Original-Bulli darf da nicht fehlen. VW

Grünes Licht für den I.D. Buzz: Volkswagen wird die Elektro-Van-Studie für die Serienproduktion weiterentwickeln. Der Elektro-Bulli kommt 2022 auf die Straße.

Anzeige

Grünes Licht für den I.D. Buzz: Volkswagen wird die Elektro-Van-Studie für die Serienproduktion weiterentwickeln. Das gaben die Vorstandsvorsitzenden der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge, Herbert Diess und Eckhard Scholz, beim Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach bekannt. "Der I.D. Buzz ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen und trägt das Bulli-Fahrgefühl in die Zukunft." Der Elektro-Bulli kommt im Jahr 2022 auf die Straße. Mit dem I.D. BUZZ und der I.D. Familie insgesamt zielt Volkswagen vor allem auf die Märkte in Nordamerika, Europa und China.

"Wir haben seit den Messeauftritten in Detroit und Genf viele Zuschriften bekommen, in denen uns Kunden schreiben: Bitte baut dieses Auto", sagt Herbert Diess. Mit dem I.D. Buzz wolle Volkswagen jetzt die nächste E-Generation entwickeln und den Bulli elektrisch neu erfinden, so der Vorstand weiter. Durch den Elektroantrieb mit seinem geringen Platzbedarf können Vorderachse und Hinterachse sehr weit auseinander stehen. Das ermögliche viel Radstand und kurze Überhänge, was wiederum dem Innenraum zugutekomme: "Dadurch kann das Auto außen kurz wie ein kompakter Van sein, aber innen so viel Raum wie ein Transporter bieten."

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.