Umwelt

Karlsruhe nimmt Wasserstofftankstelle in Betrieb

img
Wasserstofftankstelle in karlsruhe. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

.

Anzeige

In Karlsruhe wurde heute an der Südtangente eine Wasserstofftankstelle in Betrieb genommen. Sie zeichnet sich durch ein beosnderes Konzept aus: Per Elektrolyse wird vor Ort aus dem Strom einer Solaranlage Wasserstoff gewonnen. Der Bund förderte die H2-Anlage im Rahmen seines Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) mit rund 970 000 Euro.

Die Wasserstofftankstelle in Karlsruhe ist die elfte des Mineralölkonzerns Total und die zehnte in Baden-Württemberg. Im Rahmen der Clean-Energy-Partnerschaft tritt Daimler als Investor auf, während die Betankungstechnik von Linde stammt. Betreiber wird das neue Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility, an dem neben Total, Daimler und Linde noch Air Liquide, Shell und OMV beteiligt sind. Ziel ist es, bis zum Jahr 2023 das bundesweite Wasserstoffnetz auf bis zu 400 Stationen auszubauen. (ampnet/jri)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen