Kultur

Genesis-Gitarrist Mike Rutherford erwägt Reunion

  • In PANORAMA
  • 10. September 2017, 03:00 Uhr
  • dts

.

Anzeige

London - Genesis-Gitarrist Mike Rutherford ("Land Of Confusion", "Invisible Touch") hat eine Wiedervereinigung seiner legendären Band anlässlich ihres 50. Bestehens nicht ausgeschlossen. Zwar hatte er die Gruppe bereits 1967 mit Peter Gabriel und anderen Musikern gegründet, das erste Album erschien jedoch erst 1969. "Ich würde sagen: 2019 wäre eher der Moment, den wir zum 50. Geburtstag von Genesis ausrufen könnten", sagte Rutherford der "Welt am Sonntag", "schauen wir mal, was passiert. Erst mal abwarten, wer von uns bis dahin noch lebt."

Rutherford zeigt sich begeistert über das Solo-Comeback des langjährigen Genesis-Frontmanns Phil Collins in diesem Jahr - und das, obwohl dieser wegen körperlicher Probleme mit Gehstock auf die Bühne ging und das Konzert weitgehend im Sitzen spielen musste. "Er sang so gut, dass ich vergessen hatte, dass er die meiste Zeit des Konzertes sitzen musste", sagte Rutherford, der bei einigen Comeback-Festivals von Collins mit seiner anderen Band Mike & The Mechanics im Vorprogramm gespielt hatte, "Nach seiner letzten Show dachte ich: So gut hat er noch nie gesungen", sagte Rutherford der Zeitung. Collins hatte Peter Gabriel nach dessen Ausscheiden 1975 als Sänger abgelöst und war mit Genesis in den Folgejahren zu einer der weltweit erfolgreichsten Rockbands aufgestiegen.

2011 hatte er angekündigt, sich aus dem Musik-Geschäft zurückzuziehen. Im Ruhestand begann er dann jedoch zu Trinken, musste sich am Rücken operieren lassen, darüber hinaus ließ sich seine dritte Frau von ihm scheiden. "Die Rente war nicht ideal für Phil", sagte Rutherford, "ihn jetzt wieder auf der Bühne zu sehen, mit seinem Sohn am Schlagzeug, das war großartig." Im Jahr 2014 hatte es schon einmal eine kurzfristige Reunion in einer der wichtigsten Besetzungen von Genesis gegeben, als sich Phil Collins, Peter Gabriel, Tony Banks, Steve Hackett und Mike Rutherford einen Tag lang für eine Dokumentation der BBC trafen.

Ob es sogar eine Wiedervereinigung von Genesis mit den beiden Sängern Gabriel und Collins geben könnte, ließ Rutherford offen. "Es gibt keine Pläne", sagte er. Andererseits hätte er vor einem Jahr Peter Gabriel auf dessen gemeinsamer US-Tournee mit Sting gesehen, auf der jeder der beiden Stars zum Teil die Hits des anderen sang. "Ich muss sagen, ich fand`s großartig", sagte er. Ob so etwas auch innerhalb von Genesis mit den beiden unterschiedlichen Sängern möglich wäre, könne er zurzeit nicht sagen. Nur soviel: "Wir sind inzwischen alle Freunde." Er habe großartige Erinnerungen an seine Zeit mit Genesis. Derzeit ist Rutherford mit seiner anderen Band Mike & The Mechanics auf Tournee in Deutschland.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen