Australien

Baby-Hai nach Strandung bei Sydney wieder ins Meer entlassen

  • In UMWELT
  • 12. September 2017, 12:14 Uhr
  • AFP
img
"Fluffy" auf dem Weg zurück ins Meer Bild: AFP

Nach einer Übernachtung in einem Aquarium ist ein gestrandeter Baby-Hai in Australien wieder im Meer ausgesetzt worden. Der von Helfern 'Fluffy' getaufte Weiße Hai wurde am Dienstag in die Freiheit entlassen. Das 1,50 Meter lange Tier war am Montag unter den Augen zahlreicher Neugieriger bei Sydney gestrandet. 

Anzeige

Nach einer Übernachtung in einem Aquarium ist ein gestrandeter Baby-Hai in Australien wieder im Meer ausgesetzt worden. Der von Helfern "Fluffy" getaufte Weiße Hai wurde am Dienstag in die Freiheit entlassen. Das 1,50 Meter lange Jungtier war am Tag zuvor unter den Augen zahlreicher Neugieriger bei Sydney gestrandet. Ausgewachsen können weibliche Weiße Haie mehr als sechs Meter lang werden, männliche Exemplare bis zu vier Meter.

Mehrere Versuche von Tierschützern waren gescheitert, den Hai sofort wieder ins Wasser zu bekommen, er schwamm immer wieder zurück. Daraufhin wurde er in das Aquarium des Sea Life Sanctuary gebracht, wo er sich gut erholt habe, wie der Chef der Einrichtung, Robbie McCracken, sagte. In einem Wassertank auf einem Boot wurde er am Dienstag aufs offene Meer gebracht - weit genug weg von der Küste.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.