Unternehmen

Zeitung: Bundesregierung hebt Konjunkturprognose kräftig an

img
Containerdts

.

Anzeige

Berlin - Die Bundesregierung hat ihre Konjunkturprognose für dieses Jahr deutlich angehoben. Statt einem Plus von 1,5 Prozent erwarten die Experten im Bundeswirtschaftsministerium nun ein Wachstum von 1,9 Prozent, berichtet das "Handelsblatt" (Samstag) unter Berufung auf Regierungskreise.

Auch für 2018 sind die Konjunkturexperten demnach optimistischer. Statt 1,6 Prozent rechnen sie mit einem Wachstum von zwei Prozent. Deutschland profitiere spürbar von der weltwirtschaftlichen Entwicklung, die deutlich besser sei als noch im Frühjahr erwartet, hieß es. Ebenso lägen die Inlandsinvestitionen über den damaligen Erwartungen.

Auch habe das Statistische Bundesamt erneut Angleichungen vorgenommen, die die Zahlen nach oben schieben. Nicht auszuschließen sei, dass die Bundesregierung nach den guten Konjunkturindikatoren wie den steigenden Auftragseingängen in dieser Woche die Prognose für das laufende Jahr noch auf 2,0 Prozent anhebe, hieß es. Darüber werde die Abteilungsleiter-Runde unter Federführung des Bundeswirtschaftsministeriums am Montag entscheiden. Vergangene Woche hatten bereits die führenden Wirtschaftsinstitute ihre Prognose identisch nach oben revidiert.

Sie erwarten für dieses Jahr ein Plus von 1,9 und für das nächste Jahr von zwei Prozent. Die Prognose der Bundesregierung bildet auch die Grundlage für die Steuerschätzung Anfang November, die damit spürbar nach oben revidiert werden dürfte.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.