Börse

DAX dreht am Mittag ins Minus - Fresenius größter Verlierer

  • In FINANZEN
  • 13. November 2017, 12:30 Uhr
  • dts
img
Frankfurter Wertpapierbörsedts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.054 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,56 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine der Deutschen Post, von Merck und von ProSiebenSat.1 entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von Fresenius, Thyssenkrupp und der Deutschen Börse rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1649 US-Dollar (-0,09 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.278,66 US-Dollar gezahlt (+0,23 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,29 Euro pro Gramm.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen