Kurt Sauernheimer

Sauernheimer übernimmt Vorsitz der Brose-Geschäftsführung

img
Kurt Sauernheimer. Foto: Auto-Medienportal.Net/Brose Fahrzeugteile

.

Anzeige

Kurt Sauernheimer wird zum 1. Januar 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung von Brose. Jürgen Otto, der die Position seit zwölf Jahren innehat, scheidet Ende des Jahres auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Geschäftsführer Sitzsysteme, Periklis Nassios, und Einkauf, Sandro Scharlibbe, tauschen ihre Ressortverantwortlichkeiten.

Kurt Sauernheimer, begann seine Laufbahn beim weltweit fünftgrößten Automobilzulieferer in Familienbesitz vor 30 Jahren als Vertriebsingenieur und Projektleiter. 1989 wurde er Verkaufsleiter für Fensterheber. Von 1993 bis 1999 führte Sauernheimer den Einkauf der Gruppe, bevor er die Leitung des Geschäftsbereichs Türsysteme übernahm. Zusätzlich baute er die Elektronikaktivitäten und das Asiengeschäft von Brose auf. Den Bereich Türsysteme, das heute größte Geschäftsfeld des Unternehmens, wird er bis auf Weiteres zusätzlich leiten.

Mit dem Wechsel der Zuständigkeiten von Periklis Nassios (seit 1991 im Unternehmen) und Sandro Scharlibbe (seit 1996 bei Brose) sollen die Erfahrungshorizonte und Innovationsfähigkeit auch in der Führungsebene weiter gefördert werden. (ampnet/jri)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.