Parteien

SPD-Politiker Stoch: Schulz wird nicht noch einmal Spitzenkandidat

  • In POLITIK
  • 5. Dezember 2017, 08:14 Uhr
  • dts
img
Martin Schulzdts

.

Anzeige

Berlin - Der Fraktionschef der SPD im baden-württembergischen Landtag, Andreas Stoch, schließt eine erneute Kanzlerkandidatur von SPD-Parteichef Martin Schulz aus. "Ich glaube nicht, dass Martin Schulz noch einmal Spitzenkandidat der SPD werden wird", sagte Stoch der "Heilbronner Stimme" (Dienstagsausgabe).

Im Hinblick auf eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition sagte er, es sei keineswegs sicher, ob die Parteibasis von diesem Vorhaben zu überzeugen sei: "Ich teile die Einschätzung, dass die Basis gerade mehrheitlich gegen eine Große Koalition ist." Da müsse noch Einiges an Überzeugungsarbeit geleistet werden, vor allem müssten die Sozialdemokraten ihre Inhalte in einer möglichen schwarz-roten Koalition wiederfinden: "Es müssen große Entscheidungen her, und die Mitglieder werden sich sehr genau ansehen, an welchen Stellen die SPD sich durchsetzt." Stoch glaubt nicht an eine rasche Regierungsbildung: "Wenn die Große Koalition überhaupt kommt, liegt sie ganz bestimmt nicht unterm Weihnachtsbaum."

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.