Großbritannien

BDI glaubt an Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

  • In POLITIK
  • 5. Dezember 2017, 13:01 Uhr
  • dts
img
Fahnen von EU und Großbritanniendts

.

Anzeige

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) glaubt an Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen. "Wir bedauern, dass beim gestrigen Treffen noch kein Durchbruch erzielt werden konnte. Immerhin beweisen die Verhandler: Fortschritte sind möglich", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag.

"Diese Dynamik müssen Brüssel und London in den nächsten Tagen verstärken, um einen Durchbruch zu erzielen." Die Zeit für die Verhandler, sich zu einigen, sei äußerst knapp. Der BDI appellierte an die britische Regierung, die Chance auf eine Einigung zu ergreifen und den Weg freizumachen.

"Downing Street muss sich jetzt die Rückendeckung der Koalition holen", so Lang. Erst mit einer Einigung in London könne es eine Einigung in Brüssel geben. Ein Gespräch zwischen Großbritanniens Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel hatte am Montag noch keine Lösung gebracht.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.