Parteien

Regierungsbildung: Unions-Innenexperte verlangt Bewegung von SPD

  • In POLITIK
  • 6. Dezember 2017, 14:54 Uhr
  • dts
img
SPD-Parteizentraledts

.

Anzeige

Berlin - Vor möglichen Sondierungen über eine Große Koalition hat der Unions-Innenexperte Stephan Mayer (CSU) von der SPD Bewegung in einigen Kernpunkten der Inneren Sicherheit gefordert. "Klar ist, dass wir als Union beispielsweise für den Einsatz der Bundeswehr in besonderen Gefährdungslagen unter Führung der Polizei plädieren, die Schleierfahndung in ganz Deutschland ermöglichen wollen und uns weiter stark machen für die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer", sagte der CSU-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

Mayer fügte hinzu: "Inwieweit diese Punkte von der SPD mitgetragen würden, werden die möglichen Verhandlungen zeigen." Der CSU-Politiker sprach sich für Gespräche mit den Sozialdemokraten über eine Regierungsbildung aus. "Grundsätzlich würde ich es sehr begrüßen, wenn die SPD aus der Defensive kommt und sich zu Sondierungsgesprächen bereit erklärt." Das Wählervotum vom 24. September verlange Verantwortung aller demokratisch legitimierter Parteien, "abseits von parteiinternen Animositäten".


STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen