Gesundheit

Diabetes den Kampf ansagen

  • In GESUNDHEIT
  • 10. Januar 2018, 16:53 Uhr
  • Mirko Stepan/mp
img
mp Groß-Gerau - Ein Fünftel aller Todesfälle in Deutschland ist auf Diabetes zurückzuführen. AOK-Mediendienst

Jeder fünfte Todesfall in Deutschland ist einer neuen Studie zufolge direkt auf Diabetes mellitus zurückzuführen. Bundesweit sind rund 6,7 Millionen Menschen erkrankt - und jährlich kommen eine halbe Million Neuerkrankte hinzu.

Anzeige


Jeder fünfte Todesfall in Deutschland ist einer neuen Studie zufolge direkt auf Diabetes mellitus zurückzuführen. Bundesweit sind rund 6,7 Millionen Menschen erkrankt - und jährlich kommen eine halbe Million Neuerkrankte hinzu.

Um Präventionsstrategien zu entwickeln und regionale Unterschiede in der Versorgung aufzuzeigen, sind flächendeckende Patientendaten notwendig. Doch daran mangelt es derzeit hierzulande laut Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Sie setzen sich deshalb für einen Nationalen Diabetesplan ein. Dieser sollte unter anderem ein Diabetesregister mit Patientendaten beinhalten, so die Forderung des Verbandes. Außerdem müsste die Ärzteausbildung verbessert werden.

Weitere Maßnahmen, die vor der Erkrankung schützen sollen: ein gestuftes Mehrwertsteuersystem für Lebensmittel, das ungesunde Produkte mit einem hohen Anteil an Zucker, Fett und Salz höher besteuert, gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse hingegen von der Mehrwertsteuer befreit. Zudem sollte die Politik ein Verbot für an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel erlassen, verbindliche Standards für eine gesunde Schulverpflegung und täglich mindestens eine Stunde Bewegung in Kitas und Schulen einführen. "Diese Maßnahmen würden bewirken, dass künftig immer weniger Menschen an Diabetes erkranken", sagt dazu DDG-Geschäftsführerin Barbara Bitzer.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.