Brennpunkte

Südkorea will gemeinsam mit Nordkorea bei Olympia-Eröffnung ins Stadion einlaufen

img
Olympiagelände in Pyeongchang Bild: AFP

Südkorea hat Nordkorea angeboten, bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang im kommenden Monat gemeinsam ins Stadion einzulaufen. Das gab der südkoreanische Vize-Sportminister Roh Tae Kang bekannt.

Anzeige

Südkorea hat Nordkorea angeboten, bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang im kommenden Monat gemeinsam ins Stadion einzulaufen. Bei den jüngsten bilateralen Gesprächen seien "verschiedene Vorschläge" gemacht worden, darunter das gemeinsame Einlaufen ins Olympiastadion sowie die Bildung eines gemeinsamen Eishockey-Frauenteams, sagte Südkorea Vize-Sportminister Roh Tae Kang am Freitag laut der Nachrichtenagentur Yonhap.

Zum Jahresbeginn war Bewegung in den Atomkonflikt zwischen den beiden Nachbarstaaten gekommen, nachdem Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in seiner Neujahrsansprache Dialogbereitschaft mit dem Süden signalisiert hatte. Am Dienstag trafen sich erstmals seit mehr als zwei Jahren Regierungsvertreter beider Länder zu direkten Gesprächen. Dabei kündigte Nordkorea seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Südkorea im Februar an.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.