Bildung

Philologenverband begrüßt Sondierungsergebnisse

  • In POLITIK
  • 12. Januar 2018, 14:37 Uhr
  • dts
img
Kinder spielen auf einem Schulhofdts

.

Berlin - Der Deutsche Philologenverband hat die Ergebnisse der Sondierungen von CDU, CSU und SPD begrüßt. "Wir sind grundsätzlich zufrieden", sagte die Verbandsvorsitzende Susanne Lin-Klitzing der "Welt" (Online-Ausgabe).

"Dass die Große Koalition das Thema Bildung ernst nimmt und Geld in die Hand nehmen will, ist ein gutes Signal." Viele Dinge, die in der Vergangenheit versprochen worden seien, tauchten in dem Papier auf. Zudem begrüßte der Verband die geplanten "überfälligen Investitionen" in die digitale Infrastruktur und in die höhere Berufsbildung. "Wir sind gespannt, inwiefern der Nationale Bildungsrat zu den Innovationen führt, die man sich davon verspricht", sagte Lin-Klitzing.

Es müsse dabei auf Experten und insbesondere die Expertise aus den Ländern gehört werden. "Wir erwarten, dass nicht der parteipolitische Proporz im Vordergrund steht." Im Hinblick auf eine geplante Investitionsoffensive des Bundes sagte Lin-Klitzing: "Der für uns wichtigste Punkt ist, dass die Große Koalition an der Kultushoheit der Länder festhält."

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen