Mecklenburg

Spaziergängerin entdeckt auf Ostseeinsel verwittertes Skelett

img
Spaziergängerin findet verwittertes Skelett am Strand Bild: AFP

Während eines Strandspaziergangs hat eine Frau auf der Ostseeinsel Poel bei Wismar in Mecklenburg-Vorpommern Teile eines menschlichen Skeletts entdeckt. Die Knochen waren stark verwittert und lagen wahrscheinlich über Jahrzehnte an Küstenabschnitt.

Anzeige

Während eines Strandspaziergangs hat eine Frau auf der Ostseeinsel Poel bei Wismar in Mecklenburg-Vorpommern Teile eines menschlichen Skeletts entdeckt. Die Knochen waren derart stark verwittert, dass sie wahrscheinlich mehrere Jahrzehnte an dem schwer zugänglichen, steilen Küstenabschnitt lagen, wie die Polizei in Wismar am Freitag mitteilte. Kriminalisten brauchten demnach mehrere Stunden, um sie aus dem aufgeweichten Untergrund zu bergen und die Umgebung nach weiteren Spuren abzusuchen.

Rechtsmediziner sollen nun untersuchen, wie alt die Knochen sind, wie lange sie an der Küste Poels lagen und ob sich Hinweise ergeben, dass der Tod durch eine Straftat verursacht wurde. Die Ermittler werden zudem die Identität der oder des Toten zu klären versuchen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.