Zentralbank

Senat bestätigt Ex-Finanzinvestor Powell als Chef der US-Notenbank

  • In KARRIERE
  • 24. Januar 2018, 00:38 Uhr
  • AFP
img
Powell gehört bereits seit 2012 zum Fed-Gouverneursrat Bild: AFP

Der US-Senat hat den früheren Finanzinvestor Jerome Powell als neuen Chef der Notenbank Fed bestätigt. Die Senatoren stimmten am Dienstag in Washington mit 85 gegen zwölf Stimmen für den Kandidaten von US-Präsident Donald Trump.

Anzeige

Der US-Senat hat den früheren Finanzinvestor Jerome Powell als neuen Chef der Notenbank Fed bestätigt. Die Senatoren stimmten am Dienstag in Washington mit 85 gegen zwölf Stimmen für den Kandidaten von US-Präsident Donald Trump. Powell gehörte bereits seit 2012 dem Gouverneursrat der Federal Reserve an und hatte die lockere Geldpolitik der bisherigen Vorsitzenden Janet Yellen stets unterstützt. Yellens Amtszeit läuft Anfang Februar ab.

Im Gegensatz zu Yellen und ihren Vorgängern bringt Powell keinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften mit. Er verfügt aber über Berufserfahrung an den Finanzmärkten und im Regierungsapparat. Der studierte Jurist war als Investmentbanker und Abteilungsleiter im Finanzministerium tätig. Später war er Partner der Anlagefirma Carlyle Group und machte in dieser Zeit ein zweistelliges Millionenvermögen. 

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen