Gesundheit

Junge Deutsche nutzen Fastenzeit

  • In GESUNDHEIT
  • 12. Februar 2018, 10:36 Uhr
  • Mirko Stepan/mp
img
mp Groß-Gerau - Fasten ist in. Die meisten, die aktiv die Fastenzeit gestalten, wollen in diesem Jahr auf Süßes verzichten. Pioxabay / CCO / cokolatetnica

Fasten ist angesagt: Mehr als die Hälfte der Deutschen hat schon einmal gezielt für mehrere Wochen auf bestimmte Genussmittel verzichtet. Vor allem junge Menschen stehen dem Fasten positiv gegenüber.


Fasten ist angesagt: Mehr als die Hälfte der Deutschen hat schon einmal gezielt für mehrere Wochen auf bestimmte Genussmittel verzichtet. Vor allem junge Menschen stehen dem Fasten positiv gegenüber.

In diesem Jahr steht der Verzicht auf Süßigkeiten ganz oben, noch vor Alkohol. Das zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Demnach möchten in den kommenden Wochen 62 Prozent der Befragten Süßigkeiten meiden. Bei Alkohol sind es 61 Prozent.

Junge Leute im Alter von 18 bis 29 Jahren möchten in den kommenden Wochen vor allem auf Zigaretten verzichten. Ein Anstieg von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - und damit so verbreitet wie in keiner anderen Altersgruppe. 30- bis 44-Jährige verzichten am ehesten auf Süßes. Fast zwei Drittel (64 Prozent) gaben das an, dicht gefolgt von Alkohol (62 Prozent).

Auffällig: Während Frauen in den nächsten Wochen vor allem auf Süßes verzichten wollen (69 Prozent), steht bei Männern Alkohol mit 63 Prozent ganz oben auf der Fasten-Liste. Auch beim Fleischverzicht ist deutlich ein Geschlechterunterschied zu erkennen: 42 Prozent bei den fastenden Frauen zu 29 Prozent bei den Männern.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen