Frankreich

Gucci beschert Mutterkonzern Kering Rekordgewinn

img
Schild an einem Gucci-Geschäft in Paris Bild: AFP

Die Modemarke Gucci hat ihrem französischen Mutterkonzern Kering im vergangenen Jahr Rekordumsatz und -gewinn beschert. 'Kering hat ein phänomenales Jahr hingelegt', sagte Konzernchef François-Henri Pinault am Dienstag.

Anzeige

Die Modemarke Gucci hat ihrem französischen Mutterkonzern Kering im vergangenen Jahr Rekordumsatz und -gewinn beschert. "Kering hat ein phänomenales Jahr hingelegt", sagte Konzernchef François-Henri Pinault am Dienstag, Gucci eine "spektakuläre Leistung". Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um 25 Prozent erstmals auf über 15 Milliarden Euro, der Gewinn verdoppelte sich auf 1,78 Milliarden Euro. 

Kering habe damit binnen eines Jahres drei Milliarden mehr Umsatz gemacht, erklärte Pinault. Die italienische Marke Gucci trug mehr als ein Drittel zum Umsatz bei - und mehr als 70 Prozent zum Gewinn vor Steuern und Zinsen.

Kering will sich ganz auf seine Luxusmarken konzentrieren, die Mehrheit am Sportartikelhersteller Puma hatte das Unternehmen im vergangenen Monat abgegeben - der Konzern behält 15,7 Prozent, die Holding von Pinault, Artemis, rund 29 Prozent.

Zur Gruppe gehören rund 20 Marken, darunter auch Yves Saint Laurent und Balenciaga. Yves Saint Laurent verzeichnete laut Unternehmensangaben das siebte Jahr in Folge ein Umsatzplus von über 20 Prozent.  

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen