Frankreich

Urteil gegen mutmaßliche Komplizen der Paris-Attentäter

img
Der Hauptangeklagte auf einer Gerichtszeichnung Bild: AFP

Das Pariser Strafgericht urteilt am Mittwoch über drei mutmaßliche Komplizen der islamistischen Attentäter vom November 2015. Dem Hauptangeklagten drohen bis zu vier Jahre Haft, weil er den Attentätern eine Wohnung zur Verfügung stellte.

Anzeige

Das Pariser Strafgericht urteilt am Mittwoch über drei mutmaßliche Komplizen der islamistischen Attentäter vom November 2015 (16.00 Uhr). Dem Hauptangeklagten drohen bis zu vier Jahre Haft, weil er den Dschihadisten eine Wohnung zur Verfügung stellte. Für einen Mittelsmann fordert die Anklage ebenfalls vier Jahre Haft.

Ein Cousin des mutmaßlichen Drahtziehers der Anschläge, Abdelhamid Abaaoud, soll sogar für fünf Jahre ins Gefängnis. Er wusste nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft von den Plänen, zeigte sie aber nicht an. Es ist der erste Prozess in Frankreich im Zusammenhang mit den Anschlägen mit 130 Toten vom 13. November 2015.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen