Inflation

Anstieg der Verbraucherpreise schwächt sich im Januar leicht ab

img
Kasse in einem Geschäft Bild: AFP

Die Inflation in Deutschland hat sich zum Jahresbeginn leicht abgeschwächt. Im Januar lagen die Verbraucherpreise um 1,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Dämpfend auf die Gesamtteuerung wirkten die Energiepreise.

Anzeige

Die Inflation in Deutschland hat sich zum Jahresbeginn leicht abgeschwächt. Im Januar lagen die Verbraucherpreise um 1,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte und damit seine vorläufigen Ergebnisse von Ende Januar bestätigte. Im Dezember hatte die Inflationsrate bei 1,7 Prozent und im November bei 1,8 Prozent gelegen.

Überdurchschnittlich teurer waren im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat Nahrungsmittel, die Preise dafür stiegen um 3,1 Prozent. Dämpfend auf die Gesamtteuerung wirkten hingegen die Energiepreise - sie lagen lediglich 0,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Gesamtjahr 2017 kletterten die Preise um 1,8 Prozent. Die Preissteigerung lag damit deutlich über der Entwicklung der vergangenen Jahre.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen