Politik

NDR: Warschau fordert von Landsleuten das Melden Polen-feindlicher Äußerungen

  • In POLITIK
  • 14. Februar 2018, 22:21 Uhr
  • AFP
img
Polen will offenbar anti-polnische Äußerungen bekämpfen Bild: AFP

Polen fordert im Ausland lebende Landsleute laut einem Bericht des Senders NDR auf, mutmaßlich anti-polnische Äußerungen den polnischen Behörden zu melden. Die Regierung schickte ein entsprechendes Schreiben an polnische Botschaften und Konsulate.

Anzeige

Polen fordert im Ausland lebende Landsleute laut einem Bericht des Senders NDR auf, mutmaßlich anti-polnische Äußerungen den polnischen Behörden zu melden. Die Regierung habe ein entsprechendes Schreiben an die polnischen Botschaften und Konsulate in aller Welt verschickt, berichtete der NDR am Mittwochabend. "Bitte, dokumentieren Sie alle anti-polnischen Äußerungen, Darstellungen und Meinungen, die uns schaden und reagieren Sie darauf", zitiert der Sender aus dem Aufruf.

Im Ausland lebende Polen sollten ihre "Botschaften, Konsulate und Honorarkonsulate über jede Verleumdung, die den guten Ruf Polens beeinflusst", informieren, heißt es in dem Aufruf laut NDR weiter. Das dreiseitige Schreiben sei bereits über das polnische Generalkonsulat in München per Mailverteiler an in Süddeutschland lebende Polen verschickt worden. Das Konsulat in Hamburg habe angekündigt, das Schreiben am Donnerstag sowohl auf der eigenen Homepage als auch per Mailverteiler zu veröffentlichen.

In Polen war diesen Monat ein umstrittenes Holocaust-Gesetz in Kraft getreten. Es stellt nicht nur die historisch falsche Bezeichnung von NS-Todeslagern im besetzten Polen als "polnische Lager" unter Strafe. Es sieht auch Geldstrafen und bis zu drei Jahren Gefängnis vor, wenn der "polnischen Nation oder dem polnischen Staat" eine Mitschuld an den Nazi-Verbrechen gegeben wird.

Die israelische Regierung, aber auch Vertreter aus Wissenschaft und Kultur hatten kritisiert, dass das Gesetz damit zur Verschleierung polnischer Verbrechen an Juden im Zweiten Weltkrieg beitragen könnte. Israel befürchtet negative Konsequenzen für Überlebende des Holocaust, die derartige Fälle zur Sprache bringen. Auch andere Länder wie etwa die USA und Frankreich kritisierten die Novelle der nationalkonservativen polnischen Regierung.

ANZEIGE



STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen