Auto

Alpina: Neue Diesel braucht das Land

img
mid Groß-Gerau - Der sportliche Auftritt der neuen BMW Alpina XD3 (Bild) und XD4 Modelle wird maßgeblich geprägt von den optionalen 22 Zoll-Schmiederädern. Alpina

In Genf spielen sie aktuell eher eine Nebenrolle, außer auf dem Stand von Alpina: Dieselfahrzeuge. Denn dort sind gleich zwei neue Selbstzünder in schickem Design zu bewundern: BMW Alpina XD3 und XD4.


In Genf spielen sie aktuell eher eine Nebenrolle, außer auf dem Stand von Alpina: Dieselfahrzeuge. Denn dort sind gleich zwei neue Selbstzünder in schickem Design zu bewundern. Vorgabe bei der Entwicklung der neuen BMW Alpina XD3 und XD4 Modelle war es, dank modernster Motorentechnologie die Fahreigenschaften des Vorgängers auf ein neues Niveau zu heben. Die Basis bildet der BMW 3,0 Liter Reihensechszylinder-Motor mit Quad-Turbo-Aufladung und Common-Rail-Hochdruckdirekteinspritzung. Die Spitzenleistung beträgt 285 kW (388 PS). Das maximale Drehmoment von 770 Newtonmetern ist bereits bei 1.750 Umdrehungen pro Minute abrufbar. Das Ergebnis dieser Leistungsdaten ist beeindruckend: Die neuen XD3 und XD4 Modelle beschleunigen von 0 auf 100 km/h in 4,6 Sekunden - Schluss ist erst bei Tempo 266 beziehungsweise 268. Der nach dem neuen realistischeren WLTP-Messverfahren ermittelte Verbrauchswert beträgt 9,0 Liter auf 100 Kilometern, entsprechend 238 Gramm CO2-Emissionen pro Kilometer. Die neuen BMW Alpina XD3 und XD4 Modelle sind ab dem zweiten Quartal 2018 bestellbar, lieferbar voraussichtlich ab Anfang 2019. Preise werden erst zur Markeinführung bekanntgegeben.

STARTSEITE