Sport

Thomas Müller will gegen Besiktas nichts mehr anbrennen lassen

  • In SPORT
  • 14. März 2018, 16:51 Uhr
  • dts
img
Thomas Müller (FC Bayern)dts

.

Istanbul - Thomas Müller vom FC Bayern München will nach dem 5:0-Hinspielsieg im Champions-League-Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul nichts mehr anbrennen lassen. "Wir müssen von Anfang an klarmachen, dass gegen uns nichts zu holen ist, damit bei Besiktas keine Hoffnung aufkeimt", sagte Müller dem Sender "Sport1".

Wenn seine Mannschaft ein Tor erziele, sei "sowieso der Deckel komplett drauf", so Müller. "Das ist unser Ziel: dass wir mutig rausgehen, die Atmosphäre aufsaugen und zeigen, dass wir in einer hitzigen Atmosphäre bestehen können." Ein Wunschlos für das Viertelfinale hat der Nationalspieler nicht: "Alle Gegner wären in Ordnung." Das Achtelfinal-Rückspiel in Istanbul wird am Mittwoch bereits um 18 Uhr deutscher Zeit angepfiffen.


STARTSEITE