Motor-Technik

Mobile Datenflat - auch im Auto eine top Idee!

  • In TECHNIK
  • 21. März 2018
  • Redaktion
img
Audi TTS 2.0 TFSI Quattro: Das zentrale digitale Display dient nicht nur der Navigation. Foto: Audi

.

Anzeige

Für Spannung und Vorbeugung gegen Langeweile auf längeren Autofahrten ist eine mobile Datenflat ideal. Die Kids können Filme sehen, der Beifahrer in den Nachrichten stöbern und der Fahrer kann in einer Pause ganz einfach nachsehen, ob er zum Beispiel beim Lotto richtig getippt hat.

Datenflat im Auto spart Datenvolumen auf dem Smartphone

Eine ausgereizte Datenflat auf dem Handy kann zum echten Ärgernis werden. Vor allem, wenn der Monat noch einige Tage hat und der Nutzer nicht mehr Highspeed, sondern nur noch im Schneckentempo surfen kann. Gerade Familien kennen das Problem, wenn das Smartphone während der Fahrt auf der Rückbank in Kinderhänden ist. Kommt es zurück, kann das Datenvolumen am oder über dem Limit sein. Mit einer Datenflat im Auto ist dieses Problem kompensiert. Nicht nur für die Beschäftigung der Mitfahrer, sondern auch für einen kurzen Faktencheck des Fahrers in der Pause ist die Flatrate im Kfz durchaus praktisch. Mit einer schnellen Internetverbindung lassen sich Nachrichten im sozialen Netzwerk, aber auch die El Gordo Gewinnzahlen einfach und sicher abrufen. Multilotto.net/de ein Betreiber mit schneller Download-Geschwindigkeit. Immer mehr Autofahrer richten sich eine kleine Multimediazentrale ein und nutzen die Flat, die speziell im Auto verwendet und allein aus diesem Grund abgeschlossen wird. Es gibt eine enorme Vielfalt an Vorteilen, die mit dieser Entscheidung einhergehen.

Fakt ist: mit einer Datenflat wird die Autofahrt für alle Beteiligten zum Erlebnis. Wer sich multimedial betätigen möchte, kann auf die Flat zugreifen und Filme oder Musik streamen, die neuesten Nachrichten sehen oder sich ganz einfach mit der Kommunikation mit seinen Freunden beschäftigen. Und das ganz einfach, ohne das Datenvolumen im eigenen Handyvertrag zu schmälern.

Günstige Konditionen - darum lohnt sich die Datenflat im Kfz!

Sparsame Mobilfunknutzer stellen sich grundsätzlich eine Preisfrage. Die mobile Datenflat fürs Auto ist natürlich nicht kostenlos. Aber sie überzeugt mit günstigen Preisen und ist daher eine Überlegung wert. Gerade für Menschen, die viel reisen und länger mit ihrem Auto unterwegs sind, lohnt sich der Abschluss eines derartigen Tarifs immer. Anstatt den Laptop aus der Tasche zu holen oder mit dem Handy nach einem Hotspot zu suchen, kann man bequem im Auto sitzen und sich einfach auf seine eigene Datenflat berufen. In puncto Kosten und Sicherheit ist das eine sehr überzeugende Option. Denn öffentliche Netzwerke sind nicht wirklich sicher, während der Datenabruf über die eigene Flatrate mit einem Passwort geschützt werden kann. Auch Überweisungen oder Abrufe der Kontostände sind über die eigene Flatrate im Auto möglich. Bei Nutzung offener Netzwerke und Hotspots ist davon aus Sicherheitsgründen abgeraten.

Vielfahrer und Außendienstler, Familien mit Kindern oder Menschen die gerne reisen, sollten über eine mobile Datenflat im Auto nachdenken. Zu einem monatlichen Fixpreis gibt es Datenvolumen satt und damit die Sicherheit, nicht in fremden Netzwerken zu surfen oder jegliche Online-Aktivität über das Smartphone vornehmen zu müssen.

Die Konditionen variieren nach dem Tarif, der sich wiederum ganz auf den eigenen Bedarf abstimmen lässt. Ein Vergleich kann sich lohnen und ohne Umwege zum günstigsten Kfz-Datentarif führen. In den Nutzungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt und die Verfügbarkeit überzeugt ohne Einschränkung.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen