Auto

VW holt die Zukunft nach Hannover

img
mid Groß-Gerau - Elektrisch und intelligent: der MOIA +6 auf Basis des e-Crafter. Volkswagen

Wie Volkswagen sich den Nutzfahrzeug-Einsatz in der näheren Zukunft vorstellt, zeigt der Hersteller auf der Hannover Messe (bis 27. April). E-Mobilität und Nutzungskonzepte werden für Lieferdienste & Co. zur Normalität gehören - so sollen vor allem in Städten Waren effizienter und umweltschonender transportiert werden.


Wie Volkswagen sich den Nutzfahrzeug-Einsatz in der näheren Zukunft vorstellt, zeigt der Hersteller auf der Hannover Messe (bis 27. April). E-Mobilität und Nutzungskonzepte werden für Lieferdienste & Co. zur Normalität gehören - so sollen vor allem in Städten Waren effizienter und umweltschonender transportiert werden.

Zu den Ausstellungs-Objekten am VW-Messestand gehören unter anderm der MOIA +6 auf Basis des e-Crafter: Das vollelektrische Fahrzeug schafft mit einer Akkuladung mehr als 300 Kilometer und benötigt nur 30 Minuten, bis die Batterie-Ladekapazität von 80 Prozent erreicht ist. Das Fahrzeug (Länge: 6 Meter, Höhe: 2,30 Meter, Breite: 2,07 Meter) bietet Platz für sechs Personen (plus Fahrer) und verfügt über High-Speed-Internetverbindung und USB-Port. Nutzer können Fahrten beispielsweise per App buchen, sodass es sich in speziellen Carsharing-Projekten nutzen lässt.

Außerdem zeigt Volkswagen Nutzfahrzeuge Mobilitätslösungen von morgen, die speziell auf künftige Alltagsbedürfnisse von kommerziellen Kunden zugeschnitten sind: Paketbelieferung auf Abruf, direkter Gütertransport von A nach B und Warensortimente auf Bestellung direkt zur Arbeitsstelle sind nur einige der Themen, die anhand von Videos und Designmodellen auf dem Messestand veranschaulicht. Das Angebot zeigt: VW ist für die Zukunft gerüstet.

STARTSEITE