Leute

Melania Trump an den Nieren operiert

img
Melania Trump hat eine Nierenoperation hinter sich Bild: AFP

US-Präsidentengattin Melania Trump ist an den Nieren operiert worden. Es habe sich um eine 'gutartige' Erkrankung gehandelt, und der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte eine Sprecherin mit. Die First Lady werde voraussichtlich noch die ganze Woche im Krankenhaus bleiben.

US-Präsidentengattin Melania Trump ist an den Nieren operiert worden. Es habe sich um eine "gutartige" Erkrankung gehandelt, teilte die Kommunikationschefin der First Lady, Stephanie Grisham, am Montag in Washington mit. Der Eingriff sei ohne Komplikationen und erfolgreich verlaufen. Die Frau von Präsident Donald Trump wird den Angaben zufolge voraussichtlich noch die ganze Woche im Walter-Reed-Militärkrankenhaus nahe Washington bleiben. 

Nach Angaben der Sprecherin wurde bei der 48-jährigen eine sogenannte Embolisation angewendet. Dabei handelt es sich um den künstlichen Verschluss von Blutgefäßen. Mit der Prozedur wird in der Regel die Blutzufuhr an gut- oder bösartige Tumore gestoppt.

STARTSEITE