Panorama

ABBYY veröffentlicht FineReader Engine 12, das umfassende OCR SDK für virtuelle und Cloud-Umgebungen

img
ABBYY veröffentlicht FineReader Engine 12, das umfassende OCR SDK für virtuelle und Cloud-Umgebungen

.

München, Deutschland - 17. Mai 2018 - ABBYY®, ein globaler Anbieter von Services für Content Intelligence, hat heute die Veröffentlichung von ABBYY FineReader Engine 12 bekanntgegeben. Das Software Development Kit (SDK) der nächsten Generation erlaubt Unternehmen die Integration von Funktionalitäten für Texterkennung, PDF-Umwandlung und Data Capture in Softwareanwendungen, die in virtuellen und Cloud-Umgebungen oder on-premise laufen.

Das neue SDK ist ein leistungsstarkes Tool, das Softwareanbietern, Systemintegratoren und Unternehmen dabei hilft, neue Geschäftsziele zu erreichen. Damit reagiert ABBYY auf die wachsende Nachfrage nach Anwendungen für Texterkennung (OCR) und Datenerfassung, die auf virtuellen Maschinen oder in der Cloud laufen. Es ermöglicht Unternehmen, das Spektrum ihrer Softwareanwendungen und Services mithilfe moderner Cloud-Plattformen wie Amazon AWS und Microsoft Azure zu erweitern. Virtuelle Umgebungen, z.B. VMware Workstation und ESXi, Docker Containers und Oracle VM VirtualBox, werden ebenfalls unterstützt.

FineReader Engine 12 bietet eine verbesserte und höchst genaue OCR für Japanisch und Farsi als neue Erkennungssprache. Layouts werden besser rekonstruiert, was besonders für das Arbeiten mit Finanzdokumenten von Bedeutung ist. Das neue Modul zur Klassifizierung verwendet maschinelles Lernen und Methoden zur Verarbeitung natürlicher Sprache, um Dokumente mit höchster Genauigkeit zu klassifizieren, selbst wenn sie sich nur geringfügig unterscheiden. Diese Funktionalitäten zusammen mit neuen Ausgabeformaten wie z.B. PDF 2.0, PDF/UA und HTML 5 ermöglichen Kunden, die Qualität ihrer Lösungen zu erhöhen oder sogar neue Services anzubieten und neue Märkte zu erschließen.

"ABBYY FineReader Engine 12 bedient die wachsende Nachfrage nach Anwendungen, die OCR und Datenerfassung auf virtuellen Maschinen oder in der Cloud nutzen. Diese Version des SDKs gibt Unternehmen und Organisationen die Freiheit, Software zu entwickeln, die am besten zu ihren Geschäftszielen passt. Das SDK hilft dabei, neue Märkte zu erschließen, indem es die erweiterten Funktionen und über 200 Erkennungssprachen bereitstellt", kommentiert Dr. Rainer Pausch, Senior Director of Global Product Marketing of SDKs bei ABBYY.

Das SDK stattet Applikationen mit Funktionalitäten für Texterkennung, PDF-Konvertierung und Datenerfassung aus. Damit kann man Scans in durchsuchbare PDF- und PDF/A-Dateien, Word- oder Excel-Dokumente konvertieren und auf Daten in Fotos, Screenshots, Industriemonitoren oder Armaturen für Autos und Bildschirmen von Infotainment-Systeme zugreifen. Mithilfe des Toolkits können Anwendungen TIFF-Bibliotheken in PDF, PDF/A, Word oder andere Formate konvertieren und Feldwerte genau extrahieren.

Die weltweit führende ABBYY OCR setzt Maßstäbe für Qualität und Verlässlichkeit. FineReader Engine 12 basiert auf künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning. Sie unterstützt 208 Sprachen und bietet eine herausragende Erkennungsgenauigkeit sogar für mehrsprachige Dokumente. Die neuerstellten durchsuch- und bearbeitbaren digitalen Kopien behalten das ursprüngliche Layout bei.

Das SDK reduziert zudem die Zeit bis zur Marktreife deutlich, da es eine einfache Integration, vorkonfigurierte Tools, Code-Beispiele und andere Komponenten mitliefert. So können Unternehmen die Konkurrenz in unserem schnelllebigen Geschäftsumfeld hinter sich lassen.

Verfügbarkeit und unterstützte Plattformen
ABBYY FineReader Engine 12 für Windows ist ab sofort weltweit verfügbar. Die Versionen für Linux und Mac sind ab Mitte Juni beziehungsweise Ende Juli verfügbar. Das SDK kann in Applikationen integriert werden, die auf Cloud-Plattformen wie Amazon AWS und Microsoft Azure laufen. Virtuelle Umgebungen, z.B. VMware Workstation und ESXi, Docker Containers und Oracle VM VirtualBox werden ebenfalls unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: https://www.abbyy.com/de-de/ocr-sdk/ oder registrieren Sie sich für unser Webinar am 19. Juni um 14 Uhr: https://bit.ly/2KsFhk0.

Pressekontakt
LEWIS
Anna Frank
Karlstraße 64
80335 München
+49 (0) 89 17301924
abbyygermany@teamlewis.com
http://www.teamlewis.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.